Aufrufe: 161

Dieser Beitrag hat 15 Kommentare

  1. street

    der wahnsinn. was das leben an abfall, schutt und verfall doch zurückläßt. traurig, dass menschen so wohnen müssen.
    gute doku!

  2. Frank

    Genau so stellt man sich einen Berliner Hinterhof vor, cooles Photo!

  3. hildi

    Und ich stelle gerade fest, dass es mich gar nicht wirklich schockiert, sondern so ein gemischtes Gefühl in mir auslöst, in dem ein großes Stück Vertrautheit liegt.

  4. Rolf

    Wohnst du da oder warum hast du dich da hinein getraut? Mich überkommen ganz gemischte Gefühle!

  5. grapf

    Mich hat dieser Anblick seinerzeit (ist schon ca. 3 Jahre her) nicht schockiert, gar nicht. Ich fand es im Gegenteil ein Zeugnis reger Lebendigkeit.
    Klar möchte ich auch nicht inmitten solchen Schutts wohnen, aber so ein Anblick ist mir als Gesamtkunstwerk immer noch lieber als ein peinlich gefegter und lebloser Normhof, der nur von Verbotsschildern gesäumt ist.

  6. bjoern

    da muss ich dem herrn grapf sowas von recht geben .. lebendig und authentisch, wie berlin nun mal ist ..

    den kommentar *traurig, dass menschen so wohnen müssen* hat sicherlich n münchner gepostet ;) nix für ungut.

    mag das bild und diesen hinterhof, .. auch wenn ich längt kein punk bin

  7. steffen

    Ja sehr schön, das Bild ist richtig gut die Location und die Graffitis!!!

  8. Andi

    Als Münchner sag ich mal: Des muss wirklich ned sein..
    Aber ich sag auch: Im Gegensatz zu Berlin is München furchtbar fad

  9. Simo

    Ich würde da sogar freiwillig hinzeihen! Im Ernst jetzt!

  10. Simo

    Ich finde solche Lebensräume sind immer vollgespickt mit Kunst. Zb links: Das A – steht für Punks und Anarchie und darüber ein Tag von Rappern. Schon hier sieht man, das zwei ganz unterschiedliche Milieus aufeinandertreffen und das macht die sache so interessant. Das ist besser als Bücher lesen.

  11. Hinterhof-Punkerin

    Der passt zu mir, der Hinterhof ^^ !!!

  12. Hinterhof-Punkerin

    Irgendwie löst dieser Hinterhof ein Lebensgefühl in mir aus, eine Sehnsucht nach anderen Kulturen und nach Freiheit. Ich hab sogar schon ein Lied dafür gefunden.
    Faszinierend, aber auch irgendwie mystisch.

  13. Kunst

    Gruselig – solche Hinterhöfe. Habe aber schon oft in großen Städten festgestellt, dass hinter mancher frisch sanierter Fassade solch eine Hölle lauert – es ist eben wie bei den Menschen, das Leben spielt sich hinter der Fassade ab…

  14. Christian Alexander Tietgen

    Sehr hübsches Foto.

Schreibe einen Kommentar