Aufrufe: 7

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

  1. hildi

    Prima! Da passt nur der Wolkenhintergrund. Auch wenn ich auf sowas eigentlich nicht stehe, hätte ich hier aber Lampe und Kopf weggestempelt. Naja… und wenn ich dabei gewesen wäre, hätte ich den Kontrast im Himmel angehoben… Und da links mittig ist doch bestimmt Sensordreck :-)

  2. hildi

    … nur … hier im Sinne von im Gegensatz zu strahlend blauem Himmel…

  3. portyqui

    Geile Stimmung!

    Das düstere der Wolken, der Bau steht noch – hat die Jahre überdauert. Und die Tresore laufen immernoch vom Band – gefühlt zumindest.

    Sehr schönes Foto. Bissel weitwinkliger mit mehr Umgebung (mehr Wolken) und es wäre perfekt…

    … für meine bescheidenen Maßstäbe. :)

    -porty

  4. grapf

    @Oldshutterhand: die Architektur von 1892 entspricht weit mehr meinem Geschmack als die heutige. Ob die Welt deshalb in Ordnung war?

    @Hildi: der Kontrast im Himmel ist verstärkt. Noch mehr würde das Hauptmotiv zu blaß erscheinen lassen. Die Lampe und der Kopf sind mir bislang selbst gar nicht aufgefallen. Hätte ich vielleicht deutlicher herausstellen sollen: rot wegstreichen oder so.
    Sensordreck ist ein Ärgernis und eins der Hauptargumente gegen digitale SLRs. Vielleicht erfindet irgendein intelligenter Ingenieur ja endlich mal ein intelligentes Nachfolgemodell, das ohne Klappspiegel und all seine Nachteile auskommt. Aber bis dahin, habe ich beschlossen, den Dreck auf dem Bild zu lassen. Ich habe auch meine Dias früher nie entfusselt.

    @portyqui: weitwinkliger hätte viel von der steilen Wirkung des Gebäudes genommen, das nunmal hoch herausragt. Und die Umgebung kann an Stolz und Schönheit nicht ganz mithalten. Wg mehr Wolken: s.o.

    Herzlichen Dank für eure Kritik!

Schreibe einen Kommentar