5 Comments

  1. Tolle Zeitaufnahme!

    Warum gab es damals Hinweise zur DB an der Warschauer Straße?

    Comment by Matthias @ 7. November 2008 | Link

  2. Die Hinweisschilder irritieren mich auch. 1998 wurde allerdings die jahrelange Sanierung der Stadtbahn abgeschlossen. (Der Umbau vom Ostbahnhof gehörte auch dazu.) – Gab es damals einen Halt für den Regionalverkehr in Warschauer Strasse?

    Comment by Sigurd @ 8. November 2008 | Link

  3. die zwei typen fesseln meinen blick, als ob der eine den anderen fragt was zum teufel du dir da erlaubst sie abzulichten…

    Comment by birgit @ 8. November 2008 | Link

  4. catches very characteristic aspects of the berlin athmosphere. great picture!

    Comment by sysiphos @ 9. November 2008 | Link

  5. Leider kann ich mich auch nicht erinnern, ob 1998 an der Warschauer Straße Regionalzüge hielten, kann ich mir aber gut vorstellen. Denn am Ostbahnhof, der damals gerade Hauptbahnhof hieß, ging es baubedingt drunter und drüber.

    Warschauer Straße war meine erste richtige Begegnung mit dem Berliner Osten und der S-Bahn nach dem Mauerfall. Es waren intensive Eindrücke, die mein gesamtes Berlin-Bild sehr nachhaltig geprägt haben.

    Comment by grapf @ 10. November 2008 | Link

RSS feed for comments on this post.