Worum es geht

Berlin war in den 90ern und auch in den 0er Jahren voll von ganz besonderen, magischen Orten, an denen es überall knisterte, wenn Vergangenheit und Gegenwart, Ost und West, arm und reich oder marode und schick aufeinander prallten. Die Atmosphäre war elektrisierend. Wenn ich aus dem Zug stieg am Bahnhof Zoo oder am Ostbahnhof, erfüllte mich jedes Mal eine ganz besondere Euphorie, mein ganz persönliches Berlin-Gefühl.

In Reiseführern wurde Berlin eine Stadt lebendigen Geschichtsunterrichtes genannt, ein großes begehbares Museum des 20. Jahrhunderts.
Für mich war Berlin immer ein riesiges Areal voller magischer Entdeckungen, persönlicher Freiheit und dieser ganz gehörigen Prise Melancholie und Nostalgie.
In dem Maße, wie “Berlin sich weiterhin immer neu erfindet” oder andersherum betrachtet immer mehr zum Opfer seines eigenen Erfolgs wird, verschwinden die besonders zauberhaften Orte einer nach dem anderen und machen Manifestationen moderner Macht Platz – oder schnöden Bedürfnissen internationaler Investoren.

Mir ist es ein persönliches Anliegen, der Magie der Stadt hier weiterhin Raum zu geben.
Klicken Sie sich chronologisch rückwärts durch die Jahre bis etwa 1998.

Ich freue mich, wenn Sie sich angesprochen fühlen!
Über Feedback freue ich mich immer. Ob als Kommentar zu einzelnen Bildern oder allgemein per Mail.

Viel Vergnügen!

 

Kontakt

Sie mögen meine Bilder und suchen Kontakt, um Ihre Meinung zu den Bildern oder dieser Seite mitzuteilen?
Dann freue ich mich sehr über Ihre Nachricht in diesem Kontaktformular.

Zum Impressum bitte hier entlang.

 

Zur Geschichte dieser Website

Diese Website ist seit 2004 online. Damals war das Führen privater Weblogs groß im Kommen, die besondere Variante des Photoblogs kam auf. Das Photoblog zeichnet sich dadurch aus, dass in kurzen Abständen anstelle von Texten einfach ein Photo gepostet wird. Da ich in diesem Blog nur Berlin-Bilder veröffentliche, nannte ich es anfangs Berlin Guide (bgui.de). Einige Jahre später stolperte ich über den Namen Berlineur und fand ihn sofort passender und schöner.
Von den Photoblogs der Anfangsjahre (ca. 2003 bis 2010) sind nicht leider mehr viele übrig. An ihre Stelle sind erst Facebook, dann Instagram getreten.
Dieses Blog behauptet seinen Platz trotzdem.

 

Rechtliches

Wenn Sie ein rechtliches Problem mit dieser Seite haben, dann melden Sie sich bitte per Mail!

Alle hier gezeigten Werke unterliegen dem Schutz der Kunstfreiheit, GG Art. 5, Abs. 3
Falls Sie sich auf einer Aufnahme erkennen und diese gelöscht haben möchten, nehmen Sie bitte mit mir Kontakt auf!

Für Inhalte extern verlinkter Seiten wie auch für Kommentare von Besuchern dieser Site übernimmt der Betreiber keine Verantwortung. Kommentare, die obszönen oder beleidigenden Inhalt haben oder offensichtlich gegen geltendes Recht verstoßen oder völlig anonym sind, werden kommentarlos gelöscht.

Sämtliche Inhalte (Bilder und Texte) sowie das Layout dieser Site unterliegen dem Urheberrecht.
Die Nutzung von Inhalten, insbesondere von Photographien ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Autoren gestattet.

 

 

Copyright © 1998-heute Ralf Heppel, Germany.
All rights reserved.

Aufrufe: 26